Oster-Ideen für eine frühlingshafte Terrasse

Endlich ist der Frühling da - und somit auch eine weitere Gartensaison. Spannen Sie die Sonnenschirme auf, lehnen Sie sich zurück und schauen Sie den Kleinsten bei der Ostereiersuche zu. 

Möbel zum Entspannen und kleine Gartendetails

Jetzt heißt es Gartenmöbel entstauben, Kissenbezüge waschen und ab auf die Terrasse die ersten Sonnenstrahlen des Jahres bei einer Tasse Kaffee genießen. Auch der Osterbrunch lässt sich bei Sonnenschein auf der Terrasse noch besser genießen. Am besten eignet sich dafür ein großer - eventuell sogar ausziehbarer - Tisch, um für eine ausgiebige Ostertafel zu sorgen. Da Ostern allerdings häufig in eine noch kritische Wetterphase fällt und sich Schnee und Sonnenschein die Hand reichen, sollte man die Outdoormöbel bestenfalls sowohl drinnen als auch draußen nutzen können. Eine besonders robuste und gleichzeitig schicke Alternative bietet beispielsweise Rattan. 

Leichte Vorhänge und bunte Sitzkissen sind außerdem eine tolle Idee, um in die Terrassensaison zu starten. Auch Lampions und kleine, hängende Windlichter für die Bäume, eine weiche Decke gegen den noch kühlen Wind, eine Hängematte oder aber auch ein hübscher Sonnenschirm eignen sich optimal, um die ersten Frühlingsgefühle zu wecken. 

Kübelpflanzen und Blumenbeete

Ob für Garten, Terrasse oder Balkon: Kübelpflanzen eignen sich bestens, um für einen farbenfrohen Start ins Jahr zu sorgen. Daher ist jetzt der richtige Moment gekommen, um die Terrasse mit Topfpflanzen zu verschönern. Tulpen, Narzissen und Hyazinthen machen jede Veranda frühlingsfit und verbreiten gleichzeitig Osterstimmung. Wer seine Blumenbeete bereits bepflanzen will, sollte noch auf etwas Frosthartes wie etwa Hornveilchen zurückgreifen. 

Als eine der wohl beliebtesten Kübelpflanzen gilt die Engelstrompete, die mit ihren großen Blütenkelchen in Rosa, Weiß, Orange oder Gelb jeden Garten zum Strahlen bringt. Auch der tropische Duft sorgt in den lauen Abendstunden für ein geradezu tropisches Feeling im eigenen Garten. Ein weiterer exotischer Hingucker ist der Zylinderputzer. Dieser hat einen ausgefallenen Blütenschmuck mit roten, zylinderförmig angeordneten Blütenständen, die zudem pflegeleicht und anspruchslos sind und sich somit selbst für Leute eignet, die keinen grünen Daumen haben. Ein weiterer Klassiker unter den Kübelpflanzen ist außerdem die Hortensie, die in fast jedem deutschen Garten oder Balkon zu finden ist. Dank ihrer üppigen Blüte fällt die Hortensie sofort ins Auge und versprüht einen einzigartigen Charme. Eine Besonderheit der Hortensie ist, dass diese nicht nur in einem Kübel gut aussieht, sondern auch in einem Blumenbeet gepflanzt werden kann. Wer also das große Glück hat, ein eigenes Blumenbeet pflanzen zu können, kann auch hier auf die Hortensie zurückgreifen. Daneben eignen sich insbesondere im Frühling Narzissen, die in verschiedenen Gelbtönen blühen und ein geradezu osterliches Bild abgeben. Die weißen Blüten der Schneeforsythie setzen ebenfalls schöne Akzente.

29.03.2020 Artikel-ID: 89772