Das Anwesen von Jackie Kennedy steht für $65 Millionen zum Verkauf

Caroline Kennedy, die Tochter von John F. Kennedy, verkauft nun eine der geschichtsträchtigen Familienimmobilien: die Sommerresidenz ihrer Mutter, der ehemaligen First Lady Jackie Kennedy Onassis auf Martha’s Vineyard direkt am Atlantik.

Das atemberaubende Weingut Martha's Vineyard Estate, das Jackie Kennedy Onassis als ihr Zuhause bezeichnete, steht derzeit für 65 Millionen Dollar zum Verkauf. Verkauft wird die Luxusimmobilie von der Tochter der verstorbenen First Lady, Caroline Kennedy.

Die sogenannte 'Red Gate Farm'

Jackie Kennedy erwarb 1978 das 340 Hektar große Grundstück am Atlantik und nutzte dieses als ihre Sommerresidenz. Das Haupthaus - eine 6.456 Quadratmeter große Immobilie aus Zedernholz - verfügt unter anderem über fünf Schlafzimmer mit jeweils eigenem Badezimmer. Ein zweistöckiges Gästehaus bietet vier weitere Schlafzimmer sowie drei Bäder. Auch das Hausmeisterhaus hat drei Schlafzimmer, ein weiteres Apartment außerdem zwei Schlafzimmer für Gäste oder Angestellte. Zudem gehören ein Heidelbeerfeld, ein Gemüsegarten, eine urige Scheune, ein großer Pool sowie ein Tennisplatz zum Grundstück.

Die ehemalige First Lady erstand das Anwesen damals für eine Million US-Dollar (umgerechnet etwa EUR 884.000,-). Nach ihrem Tod übernahm ihre Tochter Caroline Kennedy das Grundstück. In einem Video, das auf dem Instagram-Account des Immobilienbereichs von Christie's International Real Estate veröffentlicht wurde, beschreibt Caroline Kennedy Haus und Grundstück so: "Vor vierzig Jahren verliebte sich meine Mutter in Martha's Vineyard. Als sie die Red Gate Farm fand, war sie der perfekte Ausdruck ihres romantischen und abenteuerlichen Geistes. Die Dünen und Teiche und sanften Hügel von Aquinnah gaben ihr die Möglichkeit, eine Welt zu schaffen, in der sie der Natur, ihrer Familie und ihren Freunden und vor allem ihren geliebten Büchern so nahe sein konnte. Sie baute sogar ein Feenbaumhaus für ihre Enkelkinder. Diese Enkelkinder sind erwachsen geworden, also ist es jetzt an der Zeit, dass wir dem Beispiel meiner Mutter folgen und unsere eigenen Welten erschaffen. Wir hoffen, dass eine neue Familie diesen Ort so schätzen wird, wie wir es seit drei Generationen tun."

Hugh Newell Jacobsen entwarf die Hauptwohnung im Cape Cod-Stil. Bunny Mellon, der den Rosengarten des Weißen Hauses während Jackies Zeit als First Lady entwarf, ist für die einzigartige Landschaftsgestaltung des Anwesens verantwortlich. Nach den Renovierungsarbeiten, die 1981 vom Designer Hugh Newell Jacobsen durchgeführt wurden, beauftragte Caroline Kennedy Deborah Berke, Dekanin der Yale School of Architecture, im Jahr 2000 mit der erneuten Renovierung des Hauses. 

14.09.2019 Artikel-ID: 88073