Real Estate School

Digital, flexibel und effizient: Die DAHLER & COMPANY Real Estate School im neuen Format

Die Real Estate School des Hamburger Premiumimmobilienmaklers DAHLER & COMPANY war eine der ersten unternehmensinternen Schulungseinrichtungen der Immobilienbranche. Ab sofort werden die dort angebotenen Schulungen und Seminare in einem neuen Konzept angeboten, das die Digitalisierung der Branche nutzt, Effizienz steigert und Lernprozesse optimiert. Zielsetzung ist, das Branchenwissen zukünftig durch „Blended Learning“, d. h. durch die Kombination von Online-Sitzungen und Präsenzveranstaltungen, zu vermitteln und anzuwenden. In zwei Lernphasen wird so ein standortübergreifendes, einheitliches Kompetenz- und Qualitätsniveau bei Lizenzpartnern und Mitarbeitern gewährleistet.

Die Vorteile im Überblick:

  • „Blended Learning“ verknüpft traditionelle Präsenzveranstaltungen und E-Learning
  • Zwei-Phasen-System: Neue, mehrwöchige Basis-Seminare und Professional-Schulungen
  • Digitalisierung ermöglicht praxisnahe, effiziente, optimierte Lernprozesse
  • Optimaler Dreiklang: Wissen aneignen, anwenden und vertiefen
  • Die Online Vor- und Nachbereitung bietet ein Höchstmaß an Flexibilität

In Zeiten der Digitalisierung durchlebt der Beruf des Immobilienmaklers aktuell einen Wandel: Der Vermittler fungiert zunehmend als Berater, der bei Kauf- und Verkaufsentscheidungen unterstützt und während des ganzen Prozesses begleitend und betreuend zur Seite steht. Um den steigenden Erwartungen der Kunden allem voran im Premiumbereich gerecht zu werden und auf die aktuellen Entwicklungen zu reagieren, findet das neue Kurskonzept der Real Estate School ab sofort in digitalisierter Form statt. Mit Marcus Kühn, Managing Director bei Synergy Parner, und Uwe Paschke, Berater und Projektleiter für digitale Lernmedien, stehen bei der Konzeptentwicklung, -umsetzung und fortlaufenden ‑optimierung zwei Profis zur Seite.

„Bei dem neuen Konzept der Real Estate School soll „Blended Learning“ im Fokus stehen. Es verknüpft traditionelle Präsenzveranstaltungen mit Formen des E-Learning und zielt darauf ab, durch die geeignete Kombination verschiedener Medien und Methoden möglichst effizient und praxisnah zu lehren und lernen“, so Marcus Kühn. „Auf diese Weise wird ein optimaler Dreiklang geschaffen: Wissen aneignen, anwenden und vertiefen.“ Die Online-Sitzungen, die im Vorfeld des Seminars geleistet werden, stellen einen einheitlichen Wissensstand aller Schulungsteilnehmer sicher, sodass im Verlauf der Präsenzveranstaltungen mehr Zeit für praxisorientierte Gruppenarbeiten bleibt, in denen das zuvor angeeignete Theoriewissen direkt umgesetzt wird. Die Online-Plattform fungiert dabei als stetiges Begleitmedium und ermöglicht eine qualitative Steigerung der Präsenztermine: Im neuen Online-Portal stehen die relevanten Lerninhalte jedem Mitarbeiter ortsunabhängig und rund um die Uhr über einen persönlichen Zugang zur Verfügung. Die ständige Aktualisierung des Portals erlaubt es den Referenten, auch auf neue Themen oder Gesetzesänderungen zu reagieren und diese kurzfristig in das Lernportfolio zu integrieren. Die Vertiefung der behandelten Themenfelder sowie der Abschlusstest zum Absolvieren des Kurses finden ebenfalls online statt.

Im übergeordneten „Blended Learning“-Konzept werden die unternehmens- und immobilienfachspezifischen Inhalte zukünftig im Rahmen eines Zwei-Phasen-Systems vermittelt: In den neuen, einwöchigen Basis-Kursen werden alle relevanten Grundkenntnisse rund um Grundbuch, Kaufvertrag, Interessenten- und Eigentümerbetreuung, Auftragsakquisition, Maklerrecht sowie die Marke, das Marketing und das Franchisesystem von DAHLER & COMPANY thematisiert. Anschließend besteht in den Professional-Schulungen die Möglichkeit, tiefergehende Qualifikationen sowohl im Immobilien-, Miet-, Wettbewerbs- und Steuerrecht, im Vertrieb und der Akquisition als auch in der Architektur- und Baustilkunde oder in der Immobilienbewertung zu erlangen. Kommunikations- und Verkaufstraining runden diese zweite Phase ab. Die Inhalte werden von erfahrenen DAHLER & COMPANY-Mitarbeitern und externen Spezialisten wie Architekten und Kommunikationsprofis nahegebracht.

„Die Umstrukturierung des Schulungskonzepts steht ganz im Zeichen der Digitalisierung und hat nicht nur zur Folge, dass Inhalte effizienter und praxisorientierter verinnerlicht werden, sondern stellt zusätzlich eine gute Grundlage für geplante Gesetzesänderungen dar, wie z. B. den aktuellen Entwurf zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für Immobilienmakler und -verwalter durch einen Sachkundenachweis, der voraussichtlich ab 2017 in Kraft treten wird“, erklärt Björn Dahler, Geschäftsführer von DAHLER & COMPANY. „Unsere Lizenzpartner profitieren zudem von der konstanten Sicherstellung der Expertise sowie der individuell zugeschnittenen Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und sichern so die qualifizierte Beratung und Betreuung unserer Kunden.“

12.01.2017