Shabby Chic: Vintage mit Puderzucker

Was Vintage ausmacht und wie sich der Stil des Shabby Chic definiert.

Vintage-Kommode
Kommode im Shabby Chic von Loberon

Vintage – das bedeutet so viel wie der Stil aus vergangenen Tagen. Kleine Makel sind kein Defizit sondern, ganz im Gegenteil, eine Auszeichnung für Einzigartigkeit und Authentizität. Metallstühle, an denen der Lack abblättert, Holztische, deren Kratzer eine Geschichte erzählen oder Vasen und Keramik vom Flohmarkt – Vintage hat seinen Weg in die angesagtesten Einrichtungskonzepte gefunden. Hier geht es nicht um Einheitlichkeit und einen edlen Look, sondern um Gemütlichkeit und Individualität.

Eine Unterkategorie des Vintage-Stils, die seit einigen Jahren große Erfolge feiert, ist der Shabby Chic. Vorreiterin des Shabby Chics ist die englische Innenarchitektin Rachel Ashwell, die in den 80er Jahren in Kalifornien einen Shop für Flohmarktfundstücke und Vintage-Fundstücke eröffnete. Zu dieser Zeit gründete sie auch ihr eigenes Label "Shabby Chic", das genau diesen Stil verkörpert: verspielte Romantik, Pastellfarben, verschiedene Stileinflüsse, Unkonventionelles.

Shabby Chic verbindet Weiblichkeit und Romantik

Gartenmöbel
Gartenmöbel von Loberon

Mit dem Shabby Chic war die feminine Seite des Vintage-Stils geboren. Mädchenhafte Farben, Blumendekors, Schnörkel und verspielte Details – Shabby Chic kann zwischen Kitsch und Romantik schwanken, dezent eingesetzt aber auch einfach nur einen Hauch Weiblichkeit und Wärme in die Einrichtung bringen. Kombiniert mit groberen Vintage-Stücken wie einem alten Ledersofa oder derben Holzhockern entsteht ein dynamisches Zusammenspiel, das dem Zuhause sehr viel Persönlichkeit verleiht.

Die Farbsprache des Shabby Chics konzentriert sich vor allem auf matte Töne und Pastellfarben. Knallige, dominante Farben haben

in dieser Stilrichtung keinen Platz, da sie den mädchenhaften, leichten Charakter überladen würden. Besonders geschmackvoll lassen sich helles Blau, Rosa und Beige kombinieren. Wenn Sie es glamourös mögen, kombinieren Sie dazu opulente Kronenleuchter, silberne Kerzenleuchter und Kristallglas.

28.03.2017