Mondän und im Trend: Samt ist zurück

Schluss mit Leder, Glas und Edelstahl – im mediterranen Stil erlebt der Samt eine Renaissance.

Samthocker
Samthocker von Safavieh

Samt ist weich, edel und seit einiger Zeit sowohl in der Mode als auch in der Inneinrichtung wieder ein gefragtes Material. Während jahrelang kühles Leder, Glas und Edelstahl den mediterranen Stil dominierten, wird es nun wieder gemütlich und prunkvoll. Der Begriff Samt bezieht sich auf die aufwendige, zweischichtige Webtechnik, die im Mittelalter meist mit Seide verarbeitet wurde. Italienische Kaufleute brachten den Samt damals aus dem Orient mit. Inzwischen wird in den häufigsten Fällen Baumwolle verwendet.

So wird Samt heute kombiniert

Samtsessel
Sessel von Lambert Passion

Während Samt lange Zeit als altmodisch und kitschig galt, hat der weiche Stoff nun wieder an Attraktivität und Klasse gewonnen –

ohne dabei kühl und distanziert zu wirken. Samt ist warm und kuschelig und kommt dazu noch in vielen Formen daher: Wer also nicht gleich das ganze Sofa mit dem weichen Stoff beziehen möchte, kann im Kleinen anfangen. Kissen, Poufs, Vorhänge und Plaids eignen sich wunderbar, um Samt auszuprobieren.

Während helle Farbtöne wie Sand, Beige und Weiß sich in der samtigen Optik eher zurücknehmen, darf es beim mediterranen Stil gern etwas extravaganter sein.

Tiefes Rot, Dunkelblau und Anthrazit wirken opulent und stilvoll zugleich, in Kombination mit Kristallgläsern und Goldverzierungen ergeben Sie ein Ensemble wie im Italien der 20er Jahre. Wer mit helleren Kolorierungen spielen und dem mediterranen Stil trotzdem treu bleiben möchte, wählt aus der Farbpalette zwischen Roségold über Terrakotta bis Campari-Rot.

Samt richtig pflegen

Sessel aus Samt
Sessel von Kare

Damit der Samt elegant und schick bleibt, braucht es ein bisschen Pflege, denn Samt zieht Staub. Der Stoffbezug verlangt nach regelmäßiger Pflege – mit einer Möbelbürste oder dem Staubsauger (auf niedriger Stufe!). Bei starker Verschmutzung sollten Sie aber auf Wasser und Reiniger verzichten und sich an eine professionelle Reinigung wenden. Samt ist durch seine weiche Flor-Struktur sehr empfindlich und kann schnell abgenutzt aussehen.

28.03.2017