Alberto Alessi: Italienische Tradition trifft Moderne

Designer Alberto Alessi darüber, was "besonders italienisch" ist und wieviel Mediterranes in seinen eigenen Produkten steckt.

Alberto Alessi
Alberto Alessi

Er liebt Wein und Bücher über den Piemont, interessiert sich wenig für Mode, fühlt sich von Uhren eingeengt und bezeichnet sich selbst als melancholisch: Alberto Alessi, der in dritter Generation das gleichnamige Familienunternehmen leitet, ist ein eigenwilliger Charakter. Und genau deshalb schafft er es wahrscheinlich, das traditionelle italienische Design, für das Alessi seit 1921 mit Küchenprodukten und Tableware steht, immer wieder neu zu interpretieren.  

Was macht italienisches Design so besonders?

Es scheint, dass sich durch alle Objekte des italienischen Designs ein roter Faden zieht, der sie so "besonders italienisch" macht. Ein typischer Ausdruck von Kultur. Ich glaube, dieser Faden besteht vor allem aus dem kulturellen Erbe Italiens und macht die Basis unserer Arbeit aus. Dieser Einfluss ist vor allem indirekt und wurde im Laufe von sechs Dekaden kreiert, dabei immer der Begegnung aus paradoxen Entrepreneuren und vielen Designern folgend, also auch den großen Größen des italienischen Designs. Diese "Master" hatten einen signifikanten Einfluss auf die Unternehmen, denen sie auf ihren Wegen begegneten, indem sie ihnen geholfen haben, eine eigene Identität zu erschaffen – als künstlerische Mediatoren im Design.

Was ist bei Alessi typisch für das italienische Design?

 Alessi gehört zu den sogenannten "Italien Design Factories", einer Gruppe von kleinen bis mittelgroßen Unternehmen, deren Produkte durch feine Handarbeit charakterisiert sind, die aber oftmals mit der Unterstützung von Maschinerien gefertigt werden. Doch obwohl die Technologien und die Mittel zur Herstellung zeitgemäß und industriell sind, beruhen das Design und das Produkt selbst immer noch auf dem eigentlichen Handwerk.

Schale
Schale von Emma Silvestri

Wie mediterran sind die Produkte von Alessi?

Alessi hat nicht "den einen" Stil – wir versuchen, die unterschiedlichsten Richtungen des Designs zu entdecken und uns darin auszuleben. Dank der Kooperationen mit mehr als 200 internationalen Designern und Architekten ist uns das auch möglich. Etwas sehr Mediterranes in unseren Designs? Die Schale und auch all die anderen Produkte aus unserer Kollektion Mediterraneo von Emma Silvestri.

Wie schafft man einen klassisch mediterranen und gemütlich gedeckten Tisch?

Die Mischung macht es. Mixen Sie verschiedenes Porzellan, gerne klassisches wie aus unserer Dressed-Kollektion mit einigen bunten, charakterstarken Stücken wie zum Beispiel aus der Kollektion Alessi Circus.

28.03.2017