Wie Sie Obst und Gemüse länger frisch halten können

Da hat man sich so schön mit leckerem Obst und knackigem Gemüse eingedeckt, und kurze Zeit später machen die Köstlichkeiten schlapp, weil man mit dem Verzehr wieder nicht hinterhergekommen ist. Hier kommen Tipps, wie sich Obst und Gemüse länger frisch halten lässt

Durch umsichtige Lagerung lässt sich die Haltbarkeit von Obst und Gemüse verlängern

Der Sommer ist da und mit ihm eine Fülle von köstlichem Obst und Gemüse der Saison. Dieses frisch zu halten, kann jedoch eine Herausforderung darstellen. Wer nicht die Zeit hat, seinen Lebensmittelhändler des Vertrauens täglich zu besuchen, um ganz frische Produkte zu erwerben, ist gezwungen, größere Mengen an Obst und Gemüse auf einmal zu kaufen. Das Ergebnis: Trotz bester Absichten finden wir uns am Ende mit verwelktem Grün, gequetschten Früchten und schimmeligen Beeren wider.

Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, wie Sie Ihr Gemüse und Ihre Beeren für Sommersalate oder Fruchtkuchen in Form halten können.

Was Sie beachten sollten

  • Einige Früchte und Gemüse produzieren ein Gas namens Ethylen, während sie reifen. Dieses Gas kann Lebensmittel, die empfindlich darauf reagieren, vorzeitig reifen lassen. Also halten Sie Ethylen-produzierende Lebensmittel von Ethylen-empfindlichen Lebensmitteln fern. Avocados, Bananen, Kantaloupes, Kiwis, Mangos, Nektarinen, Birnen, Pflaumen und Tomaten zum Beispiel sollten an einem anderen Ort gelagert werden als Äpfel, Brokkoli, Karotten, Blattgemüse oder Wassermelone. 
     
  • Kartoffeln, Zwiebeln und Tomaten sollten an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahrt werden, aber nicht im Kühlschrank, denn die Kälte würde den Geschmack zerstören.
     
  • Unreife Früchte und Gemüse wie Birnen, Pfirsiche, Pflaumen, Kiwis, Mangos, Aprikosen, Avocados, Melonen und Bananen sollten auf der Küchentheke gelagert werden. Sobald sie reif sind, legen Sie sie in den Kühlschrank. Bananenschalen werden dunkelbraun, aber das beeinflusst das Fruchtfleisch nicht.
     
  • Lagern Sie Salatgrün und frische Kräuter in Tüten, die mit etwas Luft gefüllt und fest verschlossen sind.
     
  • Zitrusfrüchte wie Orangen, Mandarinen, Zitronen und Limetten halten bis zu einer Woche lang an einem kühlen, dunklen Ort, fernab von direktem Sonnenlicht. 
     
  • Sellerie sollten Sie in Alufolie wickeln und im Gemüsefach im Kühlschrank aufbewahren.
     
  • Andere Arten von Lebensmitteln wie Karotten, Salat und Brokkoli verderben, sobald sie gepflückt werden, also legen Sie diese so schnell wie möglich in separate Plastikbeutel in die Schublade in Ihrem Kühlschrank (stellen Sie sicher, dass sie trocken sind, da Feuchtigkeit das Verderben beschleunigt).
     
  • Schneiden Sie die Blattspitzen Ihrer Ananas ab und lagern Sie die Ananas auf dem Kopf. Dies hilft bei der Umverteilung von Zuckern, die während des Transports auf den Boden sinken, und macht die Ananas auch länger haltbar.
     
  • Waschen Sie Beeren erst kurz vor dem Verzehr. Feuchtigkeit fördert das Schimmelwachstum.
     
  • Wenn Sie Ihre Früchte und Ihr Gemüse auf einmal waschen, trocknen und schneiden möchten, lagern Sie diese in abgedeckten Glasbehältern, die mit Papierhandtüchern ausgekleidet sind. Dadurch wird Feuchtigkeit ferngehalten.
     
  • Kaufen Sie nur das, was Sie wirklich brauchen. Gehen Sie häufiger auf den Markt, oder wenn das nicht möglich ist, planen Sie Ihre Mahlzeiten im Voraus, damit Sie nur das kaufen, was Sie verwenden werden.
     
  • Wenn Sie verfaulte Produkte entdecken, kompostieren Sie diese unmittelbar, bevor sich die Fäule auf andere Produkte ausbreitet.
30.06.2019 Artikel-ID: 86571