Tolle Technik Gadgets

Technische Entwicklung und Digitalisierung schreiten voran. Pausenlos gibt es neue Geräte. Blicken Sie da noch durch? Wir zeigen Ihnen fünf innovative Technik Gadgets, die unseren Alltag vereinfachen – oder einfach schöner machen.

Roboter
Hausroboter Kuri von Bosch und Mayfield Robotics

Sein Körper besteht aus einem selbstfahrenden Rumpf. Er kann seinen Kopf drehen und mit den Augen blinzeln. Kuri, entwickelt im Silicon Valley, soll ab Dezember 2017 auch in deutschen Haushalten das Zusammenleben verbessern. Kuri kann Videos drehen, Musik abspielen, lächeln, blinzeln, auf seine Besitzer reagieren und sich selbstständig durch die Wohnung bewegen. Der etwa 50 Zentimeter große Roboter ist mit Lautsprecher, Mikrofon, Kamera und mehreren Sensoren ausgestattet, die unter anderem dafür sorgen, dass er sich im Wohnraum bewegen kann und sich dabei den kürzesten Weg merkt. Laut Bosch interagiert Kuri mit den Bewohnern und reagiert beispielsweise auf die Mutter anders als auf Kinder. Ab sofort ist der Hund nicht mehr der einzige, der sich freut, wenn er einen sieht: Kuri kugelt in solchen Momenten glücklich über den Boden. Tatsächlich ist Kuri ein bisschen wie ein Haustier – aber irgendwie menschlicher. Und deutlich pflegeleichter.

Stimmungslicht
Stimmungslicht Avea von Elgato

Welches Licht darf es heute sein: Magic Hour, Mountain Breeze oder doch lieber Northern Glow? Elgato hat mit Alvea ein Produkt entwickelt, das per App die Beleuchtung steuern und so unterschiedliche Stimmungen erzeugen kann. Die Avea Bulb lässt sich in bestehende Leuchtkörper einschrauben. Das Modell Flare kann auch draußen benutzt werden. Highlight: Die Produkte haben einen integrierten Lichtwecker, der einen am Morgen ganz sanft mit einem Sonnenaufgang aus dem Schlaf holt.

Kopfhörer
Quiet Comfort 35 Kopfhörer von bose

Manchmal wünschen wir uns, die Geräusche von außen einfach ausblenden zu können – um uns ganz auf unsere Musik, einen Podcast oder Film konzentrieren zu können. Mit seiner ausgeklügelten Noise-Cancelling-Technologie machen die Quiet-Comfort-Kopfhörer genau das möglich. Die neuen Modelle von Bose gibt es als Over-Ear- oder In-Ear-Variante, das Noise-Cancelling kann per Tastendruck eingeschaltet werden und lässt alle Umgebungsgeräusche weitestgehend verstummen.

Xperia Projector

Auf den ersten Blick wirkt der Xperia Touch wie ein einfacher – wenn auch schicker – Projektor, der Bilder von einem technischen Device an die Wand, auf den Tisch oder den Boden wirft. Doch das Gerät projiziert viel mehr als nur ein Bild – es überträgt die gesamte Benutzeroberfläche. Sie sind somit in der Benutzung von Apps und Programmen nicht mehr an ihr Endgerät gebunden, sondern können die Funktionen in deutlicher Vergrößerung auf Wänden und Tischen verwenden – es entsteht ein interaktiver Bildschirm, der neue Dimensionen der Nutzbarkeit öffnet.

Rauchmelder
Rauchmelder DCH-Z310  

Rauchmelder sind in den meisten Bundesländern Pflicht und einfache Modelle meist bereits vorinstalliert. Doch es gibt Produkte, die deutlich mehr können, als bei Rauchbildung einen durchdringenden Ton von sich zu geben. Der DCH-Z310 von D-Link ist so ein Gerät. Mit der Verbindung durch ein Smart-Home-System kann der Rauchmelder etwa mit dem Licht verbunden werden, das im Falle von Rauchbildung sofort angeht. Außerdem können Warntöne auch in anderen Räumen ausgespielt werden, sodass man auch in weiter entfernten Hausbereichen sofort auf ein Feuer aufmerksam wird. Smarte Lösung für unterwegs: Falls der Alarm am Rauchmelder ausgelöst wird, schickt das eingebaute Fernwarnsystem eine Push-Nachricht aufs Smartphon

07.08.2017