So bringen Sie den belgischen Stil in Ihr Zuhause

Sie haben sicherlich schon häufiger von der Gemütlichkeit belgischer Einrichtungsstile gehört. Doch was genau macht diese eigentlich aus?

Artikel-ID: 86383

Einfach und dennoch luxuriös, mit einer gesunden Mischung aus alten und neuen Elementen. So kann der belgische Einrichtungsstil schnell beschrieben werden. Dafür werden warme, neutrale Farbtöne mit organischen Materialien und überdimensionalen Möbeln kombiniert, die eine einladende Atmosphäre versprühen. Das Schöne an diesem belgischen Stil ist, dass er viel Spielraum lässt, um sich auszutoben und seine ganz eigene Note zu setzen.

Was macht den belgischen Stil aus?

Naturholz und Leinen sind zwei wunderbare Stoffe, die schnell zu einer hübschen Einheit verschmelzen

Neutrale Farben sind ein charakteristisches Merkmal des belgischen Interieurs, das einem Raum Wärme und ein Gefühl der Ruhe verleiht. Aber nicht nur Farbtöne werden in neutralen Nuancen gewählt. Generell bestechen belgische Innenräume durch eine angenehme Leichtigkeit und natürliches Licht. Oftmals wird auch auf Leinenstoffe zurückgegriffen, denn das ist eine seit langem wichtige natürliche Ressource in Belgien. Eine einfache Möglichkeit, das Material in Ihr Zuhause zu integrieren, sind zum Beispiel Leinenvorhänge. Diese bieten eine einzigartig leichte, aber dennoch elegante Atmosphäre. Zudem spielen organische Materialien wie Naturholz, Keramik und Stein eine wichtige Rolle bei belgischen Designs. Aber anstatt polierte und makellos veredelte Naturakzente zu setzen, ist das belgische Interieur dafür bekannt, die eben erwähnten Elemente in ihrer natürlichen Form zu erhalten. Auch überdimensionale Möbel, die typischerweise mit Leinenstoff gepolstert sind, gelten als ein Grundpfeiler der belgischen Ästhetik.

Patina: Der Schlüssel zum belgischen Wohnen

Wenn man sich mit dem belgischen Einrichtungsstil beschäftigt, kommt man nicht ohne Patina aus. Patina beschreibt das Auftreten von Oxidation auf Metallen und den Glanz auf Holzmöbeln aus jahrelanger Politur und Reinigung. Daher ist der Stil oftmals geprägt von Vintage-Elementen, die dem Look einen leicht verwitterten Touch verleihen. Antike skulpturale Kunstwerke und natürliches, gealtertes Holz passen zum Beispiel perfekt dazu. Inmitten all dieser Patina gibt es auch viele neue Elemente, die die belgische Ästhetik so dynamisch machen. Alt verschmilzt mit brandneu zu einem visuell gestuften Look. Insbesondere industrielle Elemente sind in belgischen Räumen üblich und verleihen dem ansonsten eher altmodischen Stil ein frisches, modernes Gefühl.

08.02.2019