Frankfurt am Main

Immobilienmarkt Frankfurt am Main 2017

Was tut sich auf dem Frankfurter Immobilienmarkt? Lesen Sie einen Auszug aus dem Immobilienreport Frankfurt und bestellen Sie den kompletten Bericht

Marktbericht Frankfurt 2017

Der Boom hält an, die Preise steigen: In Frankfurt wurden 2016 fast so viele Eigentumswohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäuser verkauft wie 2015. Allerdings wurde insgesamt für die über 4.800 Objekte mit EUR 1,9 Mrd. mehr Geld gezahlt als im Vorjahr. Auch das Segment der Premiumimmobilien wächst in der Bankenmetropole weiter. In den 5 betrachteten Gebieten, bestehend aus insgesamt 8 Teilmärkten, wurden 2016 mehr Wohnungen in der gehobenen Preisklasse verkauft als noch 2015. Die Quadratmeterpreise haben sich dabei deutlich nach oben verschoben.

Wohnraum in Frankfurt bleibt gefragt und er bleibt teuer. 2016 wurde in der Mainmetropole mit Eigentumswohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäusern 6 % mehr Umsatz als 2015 erzielt. Das Häuserangebot ist begrenzt, 80 % des Marktes machen Wohnungen aus. Trotz des gestiegenen Umsatzes ist die Zahl der verkauften Wohnungen leicht gesunken. Im Umkehrschluss bedeutet dies höhere Durchschnittspreise. Wurden 2015 noch rund EUR 340.000,- für eine Wohnung bezahlt, waren es 2016 schon EUR 370.000,-. Der Durchschnittspreis für Häuser hat die 500.000-Euro-Marke geknackt und lag 15 % höher als 2015.

​​​​​​​Drei schnelle Fakten:

  • Hoch hinaus: Die Frankfurter Skyline wird in den nächsten Jahren um einige Wohnhochhäuser bereichert, wie aktuell um den neuen exklusiven 140 Meter hohen Henninger Turm in Sachsenhausen.
  • Wo die Verkäufe boomen: Spitzenreiter im Premiumsegment ist weiterhin das Europaviertel. Dies ist auf den neu entstehenden Wohnraum zurückzuführen, der bis 2019 auf dem Gelände des ehemaligen Hauptgüterbahnhofs im Stadtteil Gallus geschaffen wird. Hier wurden in der gehobenen Preisklasse im vergangenen Jahr 452 Wohnungen verkauft.
  • Teuerstes Pflaster: Quadratmeterpreise von über EUR 10.000,- gibt es vor allem im zentral gelegenen Westend, das als beliebteste und exklusivste Lage in Frankfurt gehandelt wird.

Auch künftig dürfte die hohe Nachfrage anhalten und das Handelsvolumen könnte höchstens durch ein zu knappes Angebot an seine Grenzen stoßen. Frankfurt ist eine wachsende Stadt, seit über 10 Jahren nimmt die Einwohnerzahl stetig zu. Nach Prognosen des Amts für Statistik und Wahlen hält der Trend an und in 10 Jahren wird die Stadt rund 800.000 Einwohner haben.

Erfahren Sie mehr über den Frankfurter Immobilienmarkt und die Entwicklung in einzelnen Stadtteilen. Den kompletten Immobilienreport können Sie gleich hier kostenlos bestellen: 

Bitte senden Sie mir den ausführlichen Marktbericht zu

Einfach Namen und Mail-Adresse angeben und Sie erhalten unseren Marktbericht mit spannenden Auswertungen und Informationen rund um exklusive Wohnimmobilien.

12.10.2017