Düsseldorf

Immobilienmarkt Düsseldorf 2017

Was tut sich auf dem Düsseldorfer Immobilienmarkt? Lesen Sie einen Auszug aus dem Immobilienreport Düsseldorf und bestellen Sie den kompletten Bericht

Marktbericht Düsseldorf 2017

Düsseldorf hat ein ehrgeiziges Wohnungsbauprogramm angeschoben. 3.000 Wohnungen sollen jährlich gebaut werden. Das ist auch nötig, denn die Stadt wächst und mit ihr die Nachfrage. Das gilt besonders für das hochpreisige und das relativ günstige Segment. Während im Teilmarkt Zentrum 2016 gut 20 % mehr Wohnungen zu einem Preis von über EUR 1,0 Mio. verkauft wurden, profitieren die dezentralen, aber gut angebundenen Nebenlagen etwa im Norden von der Suche nach günstigem Wohnraum. Aktuell entstehen mehr als ein halbes Dutzend Quartiere mit 1.000 Wohnungen und mehr.

Düsseldorf bleibt ein stark nachgefragter Markt für Wohnimmobilien. Insgesamt stieg die Anzahl der verkauften Wohneinheiten von 2015 auf 2016 um knapp 10 % auf 3.937. Während die Zahl der verkauften Eigentumswohnungen um 13 % auf 3.363 kletterte, wurden 2016 mit 574 Ein- und Zweifamilienhäusern jedoch 8 % weniger veräußert als im Jahr zuvor. Diese gegenläufige Entwicklung ist nicht auf das Desinteresse an Ein- und Zweifamilienhäusern zurückzuführen, sondern auf das fehlende Angebot. Die Nachfrage ist da. Das unterstreicht auch die Umsatzstatistik für den Düsseldorfer Immobilienmarkt. 

​​​​​​​Drei schnelle Fakten:

  • Hotspot: Der mit Blick auf alle Preisklassen am stärksten nachgefragte Stadtteil ist das linksrheinische Heerdt mit 235 Verkäufen – 60 Prozent mehr als 2015
  • Das bringt die Zukunft: Wohnraum in Wohnhochhäusern ist ein erklärtes Ziel der Stadtplanung. Geplant sind etwa am sog. Mörsenbroicher Ei der 105 Meter hohe Upper Nord Tower mit 400 Appartements und der 90 Meter hohe Sky View.
  • Teuer ist begehrt: Die Zahl der verkauften Eigentumswohnungen über EUR 500.000 erhöhte sich in ganz Düsseldorf um 31 % auf 540 Wohnungen.

Wurde für Ein- und Zweifamilienhäuser 2015 im Schnitt ein Preis von EUR 612.000,- erzielt, lag dieser im Folgejahr bereits bei EUR 646.000,-: ein Anstieg um 5,6 %. Damit liegt die Preisentwicklung der Ein- und Zweifamilienhäuser ganz leicht über der von Eigentumswohnungen. Letztere verteuerten sich um 5,5 % auf EUR 306.000,- im Durchschnitt.

Erfahren Sie mehr über den Düsseldorfer Immobilienmarkt und die Entwicklung in einzelnen Stadtteilen. Den kompletten Immobilienreport können Sie gleich hier kostenlos bestellen: 

Bitte senden Sie mir den ausführlichen Marktbericht zu

Einfach Namen und Mail-Adresse angeben und Sie erhalten unseren Marktbericht mit spannenden Auswertungen und Informationen rund um exklusive Wohnimmobilien.

12.10.2017