Halloween-Special: So halten Sie Kürbisse länger frisch

Halloween steht vor der Tür und damit auch die große Kürbiszeit, die direkt Lust auf eine herbstliche Dekoration macht. Doch wie halten Kürbisse am längsten?

Ob Schnitzen oder Bemalen, bei der Dekoration von Kürbissen sowohl in- als auch outdoor sind keine Grenzen gesetzt. Daher ist es umso frustrierender, wenn die mit viel Liebe gestalteten Kürbiskreationen weich, faul und geradezu matschig aussehen - insbesondere wenn der 31. Oktober noch weit entfernt ist. Auch wenn man das Verfallen des Kürbis nicht gänzlich verhindern kann, gibt es doch einige Tricks, die die Lebensspanne etwas verlängern können. 

Wie lange halten Kürbisse?

Das Wichtigste zuerst: Bevor man überhaupt einen Kürbisse aussucht, sollte man wissen, dass ihre Lebensdauer je nach bestimmten Bedingungen variieren - nämlich ob sie geschnitten wurden oder nicht. Man kann davon ausgehen, dass gesunde, ungeschnitzte Kürbisse in bestimmten Umgebungen 8-12 Wochen lang gedeihen können, während die geliebte geschnitzte Laterne nur 5-10 Tage halten wird. Daher sollte eine entsprechende Halloween-Kürbis Schnitzerei entsprechend geplant werden.

Außerdem sollte auf bestimmte äußere Anzeichen des Kürbis geachtet werden. So sollten Kürbisse mit weichen Flecken (ein Hinweis darauf, dass sie bereits verrotten könnten), Löchern, die möglicherweise Schädlinge anziehen können, oder losen, braunen Stielen gemieden werden. Grundsätzlich gilt: Je fester, desto besser.

So verhindern Sie, dass geschnitzte Kürbisse verrotten

  • Vor dem Schnitzen sollte die Außenseite abgewaschen werden. Außerdem sollte die Außenseite mit einer verdünnten Bleichlösung abgewischt werden bevor man mit dem Schnitzen beginnt, um ihn von Mikroben zu befreien und somit vor Sprödigkeit zu bewahren. Gleiches gilt für alle Oberflächen, nachdem der Kürbis fertig gestaltet wurde.
  • Stay cool. Der geschnitzte Kürbis sollte vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Außerdem bevorzugt er ein eher mildes bis kaltes Klima, um lange zu halten. 
  • Statt einer Kerze oder traditionellen Lichtsträngen, die zu viel Wärme abgeben und zum Verfall beitragen, sollte auf batteriebetriebene LED-Leuchten gesetzt werden.
  • Da der Kürbis auch nach dem Schnitzen noch mit wichtigen Nährstoffen durch den Stiel versorgt wird, sollte dieser möglichst nicht abgeschnitten werden.
  • Alleskönner Vaseline: Das Auftragen von Vaseline auf den geschnitzten Kanten des Kürbisses hilft, Feuchtigkeit zu speichern und ein Schrumpfen zu verhindern - aber erst, nachdem der Kürbis mit Bleichmittel gewaschen wurde. 

Wie man verhindert, dass nicht geschnitzte Kürbisse verrotten?

  • Ein Muss: Täglich mit Feuchtigkeit versorgen. Um Schimmel und Bakterien abzuwehren, sollte Wasser mit etwas Bleichmittel gemischt und den Kürbissen mit einem erfrischenden Spritzer zugeführt werden.
  • Zu kaltes Wetter kann zu Fäulnis führen, daher sollte es vermieden werden, Kürbisse in den Gefrierschrank zu stecken oder sie generell Frost auszusetzen. 
  • Haarspray als Kürbis-Konservierungsspray: Sprühprodukte wie Haarspray oder Klarlack sind so konzipiert, dass sie die Kürbisse frisch halten und man sich an diesen somit möglichst lange erfreuen kann. 
  • Eine Kombination aus Vaseline und Tabasco-Sauce kann helfen, Eichhörnchen oder Ratten abzuwehren. Gleiches gilt für ein tierabweisendes Spray, sollte der Kürbis draußen aufgestellt werden.
25.09.2019 Artikel-ID: 88173