Der private Indoorpool: Was Sie wissen müssen

Wer träumt nicht zwischendurch von einem eigenen Indoor-Pool? Lassen Sie diesen Traum jetzt wahr werden und entspannen Sie in Ihrer privaten Wellness-Oase.

Ein Indoor-Pool gilt als ultimativer Luxus und bietet den Bewohnern des Hauses ein privates Erlebnis im Resortstil. Bereits bei der Stilrichtung hat man die Wahl der Qual: So ist beispielsweise für den wirklich ambitionierten Schwimmer ein Becken mit Gegenstromanlage als Widerstand oder auch ein Rundenbecken, um Kraft, Ausdauer und Flexibilität zu trainieren, optimal. Für den eher bequemen Typ ist der Indoor-Pool ein perfekter Ort zum Entspannen und Nachdenken. 

Wer sich überlegt, ein privates Schwimmbad einzubauen, sollte sich darüber bewusst sein, dass ein Indoor-Pool eine nicht zu kleine Fläche benötigt. Dies ist insbesondere dann von Relevanz, wenn Sie in städtischen Gebieten wohnen, wo Wohnflächen immer knapper werden und die Preise immens steigen. Dennoch ist der Einbau nicht unmöglich. Bereits eine eher kompakte Größe kann auf jedes Bedürfnis zugeschnitten werden. 

Welche Vorteile hat ein Indoor-Pool?

Der größte Vorteil eines Indoor-Pools ist sowohl die finanzielle als auch die gesellschaftliche Wertsteigerung der Immobilie, denn ein eigenes Schwimmbad kann nicht nur zum Schwimmen genutzt werden, sondern eignet sich auch optimal für gesellige Get-togethers oder kleine Veranstaltungen mit einem besonderen Flair. Gibt es eine Verbindungstür zum Garten, können so Geburtstage oder Grillabende gegeben werden, die bei den Gästen mit Sicherheit so schnell nicht in Vergessenheit geraten. 

Vergleicht man einen Indoor- mit einem Draußen-Pool, fallen einem schnell noch weitere Vorteile ein. Beim Indoor-Baden müssen Sie sich keine Gedanken um den Sonnenschutz Ihrer Haut machen. Außerdem steht Ihnen ein Indoor-Pool auch für nächtliche Badesessions bei angenehmer Wassertemperatur zur Verfügung. Wie wäre es zusätzlich noch mit einem hauseigenen Spa, das direkt an den Indoor-Pool grenzt? Einer ganz eigenen Wellness-Oase sollte so nichts mehr im Wege stehen. 

Was kostet ein Indoor-Pool?

Je nach Pooltyp, Form und Größe liegt die Preisspanne im Schnitt zwischen EUR 25.000,- und EUR 50.000,-. Während Sie einen einfachen Glasfaserpool bereits für ungefähr EUR 15.000,- einbauen lassen können, werden Sie bei einem großen Betonpool schnell bis zu EUR 55.000,- zahlen müssen. Sie sehen, dass die preisliche Range sehr individuell und abhängig von den jeweiligen Bedürfnissen ist, weshalb eine genaue preisliche Festlegung hier sehr schwerfällt. 

27.10.2019 Artikel-ID: 88557