Neubau oder Altbau?

Pro und Contra, abgesehen vom persönlichen Geschmack

Beide Wohnformen haben ihre Vor- und Nachteile. Beim Altbau weiß man, was man kauft, beim Neubau kann man seine eigenen Wünsche noch mit einfließen lassen. Sind Sie mehr der Altbau- oder Neubautyp?

Altbaufassade
Charme vergangener Zeiten...

Stuck. Hohe Wände. Parkettboden. Ein Altbau macht was her. Der Stil aus vergangenen Zeiten hat seinen ganz eigenen Charme - geräumiges Wohnen, knarzende Holzböden, hohe Türen mit alten Buntglasfenstern. Mit sanierten Bädern und einem modernen Einrichtungsstil lässt sich ein Altbau richtig rausputzen. Alterserscheinungen kann man mit ein wenig handwerklichem Geschick oft selbst beheben. Dank ihrer häufig dickeren Wände sind Altbauwohnungen oft weniger hellhörig. Altbaudecken mangelt es allerdings manchmal an ausreichender Trittschalldämmung. Zudem sind die Decken aus Holz gefertigt.

 

 

Modernes Haus
... oder Magie der Moderne?

Neubauwohnungen sind technisch auf dem neusten Stand. Kabel, Fenster, Dämmung: Elektrik und Heizungsanlagen erreichen eine optimale Energiebilanz. Wohnungen im Neubau haben gut geschnittene und unseren heutigen Wohnbedürfnissen angepasste Grundrisse. Geräumige Badezimmer sowie barrierefreie Zugänge über Aufzug und schwellenlose Eingänge erleichtern das Leben im Alter.

01.12.2016