Immobilienkauf als Investment

Viele Menschen träumen von den eigenen vier Wänden. Dabei muss eine Immobilie nicht immer selbst genutzt werden. Sie kann sich ebenso gut als Investment eignen

Optimale Zinskonditionen für den Immobilienkauf

Immobilienkauf als Anlage
Eine Anlageimmobilie kann oft ein lukratives Investment darstellen.

Der Immobilienmarkt boomt. Noch nie waren die Zinskonditionen so günstig wie jetzt, während die Immobilienpreise immer weiter ansteigen. Optimale Rahmenbedingungen für die Vergabe von Darlehen. Durch konstante Mieteinnahmen bilden IMMOBILIEN-Investments eine gute Möglichkeit für die Altersvorsorge sowie eine rentable Einnahmequelle, um den eigenen Vermögensaufbau zu unterstützen.

Vor einem Kauf sollten allerdings diverse Faktoren beachtet werden, denn nicht jede Anlageimmobilie ist automatisch auch lukrativ.

Lage, Lage, Lage

Ein ganz entscheidender Faktor ist die Lage, denn hier lautet das Credo: Je besser die Lage, desto wertbeständiger die Immobilie. Wichtig ist, dass sich die Immobilie in einer wirtschafts- und zukunftsstarken Region befindet. Hierbei sind Großstädte und Metropolregionen die klaren Gewinner.

Zu den Negativfaktoren gehören unter anderem Lärmquellen wie in Windrichtung gelegene Autobahnen, enge Bebauungen, die nur geringe Parkmöglichkeiten bieten oder auch Gewerbeeinheiten mit Anlieferzeiten in den frühen Morgenstunden.

Die Mieterstruktur

Damit eine vermietete Anlageimmobilie auch wirklich gewinnbringend ist, ist eine gut funktionierende Mieterstruktur unabdinglich. Dabei sollte vor dem Kauf auf mögliche Mietrückstände, unregelmäßige Mietzahlungen oder auch juristische Auseinandersetzungen zwischen den einzelnen Parteien geachtet werden.  Auch ein Blick in die bereits bestehenden Mietverträge kann von Vorteil sein - denn unbefristete Mietverträge sprechen für einen eher seltenen Mieterwechsel und somit einen geringeren Verwaltungsaufwand.

Der Mietmultiplikator

Der Mietmultiplikator gibt dem Käufer Aufschluss darüber, ob sich der Erwerb der Anlageimmobilie wirklich lohnt. Dabei wird der zu zahlende Kaufpreis durch die erzielbare Jahreskaltmiete dividiert. Für eine gute Beurteilung liegt der Einkaufspreis bei weniger als dem 20-fachen Wert einer Nettomiete pro Jahr. Dies würde umgerechnet einer Rendite von etwa 5 Prozent entsprechen.

Die passende Beratung

Die passende Beratung

Da der Erwerb einer Anlageimmobilie nicht das tägliche Geschäft der meisten Käufer widerspiegelt, empfiehlt es sich, die Meinung eines Experten einzuholen. Dabei stehen Ihnen sowohl Banken als auch der Immobilienmakler Ihres Vertrauens tatkräftig zur Seite.

DAHLER & COMPANY ist bereits seit 20 Jahren auf die Vermittlung hochwertiger IMMOBILIEN in bevorzugten Lagen spezialisiert und kennt die aktuellen Preise sowie die zukünftige Marktentwicklung. Sollten Sie sich daher mit dem Gedanken tragen, eine Anlageimmobilie zu erwerben, stehen wir Ihnen gern jederzeit mit unserem Know-how zur Verfügung.

29.11.2017