Spektakulärer Ausblick: Entspannen im eigenen Rooftop-Pool

Wer von einem eigenen Pool träumt, allerdings nicht genug Platz im eigenen Garten hat, sollte nun aufmerksam weiterlesen. Denn der Rooftop Pool bietet allen kreativen Köpfen eine gelungene Alternative zum klassischen Außenpool.

Wer in der Großstadt wohnt, kennt es: Eine enge Nachbarschaftsbebauung sorgt häufig für kleinere Gartenflächen. Wer also von einem eigenen Pool träumt, hat oft nicht genügend freie Fläche dafür. Wie wäre es daher mit einem Rooftop-Pool? Auch wenn dieser zwar theoretisch möglich ist, müssen verschiedene Faktoren vorab berücksichtigt werden, da sich dieser von einem normalen Pool im Garten weitereichend unterscheidet. 

Strukturelle Anforderungen

Wenn Sie einen Rooftop-Pool planen, gibt es eine Menge zu bedenken. Sie müssen die Struktur des Gebäudes berücksichtigen und sich beispielsweise fragen, ob Ihr Haus das Gewicht eines Pools tragen kann? Ob es einen Schutz gegen undichte Stellen gibt oder Ihre Versicherung mögliche Probleme abdeckt? Und was ist mit den Nachbarn?

Wenn wir über das Gewicht des Pools sprechen, sprechen wir auch über das Gewicht des Wassers. Man vergisst leicht, wie sehr Wasser eine Konstruktion belastet. Das Gebäude muss in der Lage sein, dem zu widerstehen. Hier sind einige wichtige Dinge, die zu beachten sind:

  • Finden Sie heraus, ob Sie eine Genehmigung und Erlaubnis bekommen können, einen Pool auf Ihrem Dach zu bauen.
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrer Versicherung, was diese im Falle einer undichten Stelle oder anderer Bauschäden abdeckt.
  • Treffen Sie sich mit einem Bauunternehmer, um herauszufinden, ob Sie zuerst die Struktur des Gebäudes verstärken müssen.
  • Denken Sie an die Nachbarn. Wenn Ihr Haus sehr nah an umliegenden Häusern liegt, denken Sie an einen Sichtschutz für Ihren Rooftop-Pool.

Wo kann ein Rooftop-Pool installiert werden? 

Bevor Sie einen Rooftop-Pool planen, sollten Sie sich vergewissern, dass Ihr Haus diesen auch wirklich tragen kann. Dabei geht es nicht nur um das Gewicht des Pools und des Wassers. Im Allgemeinen muss Ihr Dach flach und groß genug sein, um den Pool auszuhalten. Sollten Sie ein spitzes Dach haben, können Sie es zwar so umbauen lassen, dass es für einen Rooftop-Pool sicher ist, sollten aber dabei bedenken, dass es in diesem Fall ziemlich kostspielig werden kann.

Welche Art von Wartung braucht ein Rooftop-Pool?

Wenn es um die Wartung eines Rooftop-Pools geht, ist der größte Teil der Wartung der gleiche wie bei einem regulären Pool. Dieser benötiget weiterhin einen Filter und muss wie jedes Schwimmbecken öfter gereinigt werden, um Ungeziefer, Blätter und andere Dinge, die hineinfallen, zu entfernen. Ein Pool-Roboter kann daher eine gute Investition sein und Ihnen Arbeit abnehmen. 

25.07.2020 Artikel-ID: 90831