So gelingt ein stilvoller Wandgarten

Der jüngste Trend zum vertikalen Gärtnern setzt sich immer mehr durch. Wir zeigen Ihnen wie es geht.

Da wir heutzutage viel Zeit zu Hause verbringen, wundert es kaum, dass immer mehr Menschen die Gartenarbeit als Hobby aufgreifen. Aber was ist, wenn der Platz im eigenen Garten nicht reicht? Bei vertikalen Gartenideen darum, die Texturen, Farben und die Lebendigkeit der Pflanzen auf eine erfrischende, neue Weise zu präsentieren.

Obwohl sie nicht auf kleine Räume beschränkt sind, eignen sich vertikale Gärten ideal für diese Bereiche, da sie die Möglichkeit bieten, den Raum kunstvoll und effizient zu maximieren. Die Gestaltung eines vertikalen Gartens kann so einfach oder komplex sein wie gewünscht; der Fantasie der Gärtner sind nur durch ihre Vorstellungskraft Grenzen gesetzt. Auch bei der Auswahl der Pflanzenarten ist es wichtig, die Wachstumsbedingungen zu berücksichtigen. 

Wir haben einige erfrischende und fantasievolle Ideen für Ihren vertikalen Garten, sowie vier Tipps, bevor Sie loslegen:

Den richtigen Standort wählen 

Wenn Ihre Wunschwand in einem Raum steht, der nicht viel natürliches Licht erhält, überlegen Sie es sich noch einmal. Der beste Ort für Ihren vertikalen Garten ist eine Wand, an der das Licht eine Vielzahl von Pflanzen wachsen und gedeihen lässt.

Auswahl der richtigen Pflanzen 

Nachdem Sie nun Ihre Wand ausgewählt haben, entscheiden Sie, ob Sie nur eine Pflanzenart oder mehrere Sorten verwenden möchten. Wenn Sie sich für Letzteres entscheiden, bringen Sie vorab in Erfahrung, welche Pflanzen koexistieren können und ähnliche Bedürfnisse (Licht, Temperatur, Wasser) und Pflegeroutinen haben. Die besten Wohnwandpflanzen sind oft lange, weinige Pflanzen wie Philodendron oder Topfpflanzen (auch Teufels-Efeu genannt), da sie den größten Teil Ihres Raumes bedecken und zu einem grünen Gesamtbild beitragen.

Richtige Montage 

Hier beginnt der kreative Teil. Sie können beispielsweise Ihre eigenen Rahmen bauen oder mehrere abgewinkelten Pflanzgefäßen kaufen - die Möglichkeiten sind endlos. Achten Sie bei der Gestaltung des Layouts auf die Abstände zwischen Ihren Pflanzen, damit sie mit der Zeit genug Platz zum Wachsen haben.

Pflege, Pflege, Pflege

Sie müssen Ihre Pflanzen nicht nur gießen, sondern auch die Wand, die Pflanzgefäße und die Pflanzen selbst hin und wieder reinigen, um Mooswachstum zu verhindern und Ungeziefer fernzuhalten. Darüber hinaus sollten Sie die Pflanzen gelegentlich beschneiden, damit Ihre Wand immer frisch aussieht. Für eine wartungsärmere Option können Sie ein Selbstbewässerungssystem installieren, das die Bewässerung für Sie übernimmt.

08.11.2020 Artikel-ID: 91917