Das sind die Zimmerpflanzentrends 2021

Ein Trend ist uns bereits 2020 immer wieder ins Auge gestochen: Zimmerpflanzen! Auch im kommenden Jahr werden wir daran nicht vorbeikommen.

Es gibt viele gute Gründe, warum Sie Ihr Zuhause auch in den Innenräumen begrünen sollten. Im Durchschnitt verbringen die Deutschen ganze 90 Prozent ihrer Zeit drinnen - im Moment sogar noch mehr. Pflanzen können einige dringend benötigte Schadstoffbekämpfungsmittel liefern, die dafür sorgen, dass die Luft, die wir atmen, frisch und sauerstoffreich ist. Grün hat sich auch als Farbe bewährt, die uns ein Gefühl der Sicherheit und Zufriedenheit vermittelt und unsere Stimmung hebt, sodass wir umso glücklicher sind, je mehr davon uns umgibt.

Entwicklung der Zimmerpflanzen 2021

Wir leben in einer hektischen Welt, in der wir vielen Reizen ausgesetzt sind. Und einer Welt, die durch äußere Einflüsse, die wir nicht immer kontrollieren können, Unsicherheit hervorruft. Dadurch entsteht ein wachsendes Bedürfnis nach Frieden und Ruhe. Zimmerpflanzen sind der perfekte Weg, um dieses Gefühl zu erreichen. Der Trend um Zimmerpflanzen wird laut neuester Prognosen auch in den kommenden Jahren weiter wachsen.

  • Kakteen: Der Trend nach Kakteen ist seit 2019 stark gestiegen - auch 2021 wird sich dies nicht ändern. Besonders beliebt sind Kakteen mit einer außergewöhnlichen Form. Dazu zählen vor allem der Fischgräten- sowie der Hasenohr-Kaktus. 
  • Farn: Auch Farne erfreuen sich einer immer weiter wachsenden Popularität. Dabei gilt insbesondere der Blue-Star-Farn als klarer Gewinner.  
  • Korbmarante: Diese luftreinigende Pflanze ist ein Zimmerpflanzen-Trend, der nicht nur gut aussieht, sondern auch Ihrem Zuhause etwas Gutes tun wird. 

Pflege der Zimmerpflanzen

Alle Zimmerpflanzen brauchen natürliches Sonnenlicht, um zu überleben. Wie viel Sonnenlicht Pflanzen jedoch brauchen, hängt ganz von der einzelnen Pflanze ab. Damit Ihre Zimmerpflanzen ganzjährig gut aussehen und überleben, haben wir einen kleinen Leitfaden für Sie entworfen:

  • Topfen Sie Ihre Pflanzen im Frühling um: Auch wenn Ihre Pflanze im ersten Schritt zufrieden aussehen mag, ist es dennoch immer eine gute Idee, ihr jedes Frühjahr ein neues, größeres Zuhause zu geben. Füllen Sie sie mit frischer Erde und fügen Sie Dünger hinzu, damit Ihre Pflanze für das kommende Jahr reichlich Nährstoffe hat. Manche Pflanzen, wie beispielsweise Orchideen, benötigen spezielle Nährstoffe, um Früchte und Blüten statt Laub zu fördern.
  • Düngen Sie weiter: Düngen Sie Ihre Pflanzen durchweg von März bis September, da dies die traditionelle Wachstumsperiode ist.
  • Nicht überwässern: Die gute Nachricht für die, die keinen grünen Daumen besitzen ist, dass die Trend-Pflanzen 2021 kaum Wasser brauchen. 
  • Sonne, Schatten: Manche Pflanzen lieben den Schatten, manche lieben die Sonne - und wie wir hassen die meisten Durchzug. Wenn Ihre Zimmerpflanze nicht gedeiht, versuchen Sie es an einer anderen Stelle.
16.11.2020 Artikel-ID: 91988