--> -->

Für 8,8 Millionen Dollar können Sie Prinz Charles' Nachbar werden

Ein 1844 erbautes, riesiges Anwesen in den Cotswolds in der Nähe von Highgrove wird zum ersten Mal seit 1949 zum Verkauf angeboten.

Elmestree House Estate, das 117 Hektar große Anwesen, das an Charles' Domizil in Gloucestershire grenzt, ist zum ersten Mal seit 72 Jahren für derzeit 7,5 Millionen britische Pfund wieder auf dem Markt, nachdem es zuletzt 1949 verkauft wurde. Das Hauptgebäude ist das unter Denkmalschutz stehende Elmestree House, das 1844 von William Brookes im elisabethanischen Stil erbaut wurde. Dieses liegt direkt neben dem vom Herzog und der Herzogin von Cornwall geliebten Highgrove in den Cotswolds. Das weitläufige Herrenhaus in der englischen Landschaft bietet 11 Schlafzimmer.

Elmestree House: Denkmalgeschütztes Herrenhaus

Auf dem Anwesen gibt es viel Raum für Renovierungen: Neben dem Haupthaus befindet sich Farm End, ein Bauernhaus aus dem 17. Jahrhundert mit vier Schlafzimmern auf dem Grundstück. Es ist mit dem Haupthaus durch einen im Jahr 1900 angebauten Flügel verbunden, der bis vor kurzem als Ballsaal genutzt wurde. Fast drei Jahrzehnte nach dem Bau des Haupthauses erwarb der englische Schriftsteller Francis Henry das Haus und baute einen einfachen Flügel, der die beiden Gebäude miteinander verband. Henry und seine Familie wohnten bis 1949 in Elmestree House. Dann verkaufte er es an die heutigen Eigentümer, die sich endgültig von dem historischen Gebäude verabschiedeten. Der neue Eigentümer kann diese beiden Gebäude entweder wieder miteinander verbinden oder sie getrennt halten.

Royale Nachbarschaft in den Cotswolds

Auch wenn die neuen Besitzer ihren Nachbarn, dem Prinzen von Wales und der Herzogin von Cornwall, nicht unbedingt zuwinken können, so können sie doch stolz darauf sein, dass die beiden Anwesen ein langes Stück Land teilen, das an beide Anwesen angrenzt. Charles feierte im vergangenen Jahr sein 40-jähriges Bestehen in Highgrove. Er hatte das Anwesen 1980 gekauft, sechs Monate vor seiner Verlobung mit der damaligen Lady Diana Spencer. Während Clarence House sein Londoner Hauptquartier ist, Birkhall sein Ferienhaus in Schottland und Llwynywermod sein walisisches Cottage, verbringt er hier die meiste Zeit und seine Söhne Prinz William und Prinz Harry einen großen Teil ihrer Kindheit. 

Wie die königliche Residenz Highgrove verfügt auch Elmestree über mehrere architektonische Elemente aus der Zeit, darunter imposante Doppeltüren aus Holz, eine geschwungene Treppe mit einer eleganten Glaskuppel, Sprossenfenster, kunstvolle Gesimse und stets kühle Steinböden. Obwohl das Haus mehrmals renoviert wurde, hat es immer noch viel von dem begehrten ruhigen englischen Landhausstil.

Exklusive Ausstattung und viel Liebe zum Detail

Das Haupthaus und alle ergänzenden Nebengebäude - das Stallgebäude, das Kutschenhaus, die traditionelle Scheune aus Cotswold-Stein, das recht umfangreiche und eigenständige Nebengebäude mit drei Schlafzimmern aus der Zeit um 1900 und der Kuhstall mit seinen ursprünglichen robusten Steinsäulen - umfassen fast 20.000 Quadratmeter. Das vielleicht beeindruckendste Merkmal des jahrhundertealten Anwesens ist jedoch der Garten, der von einem rustikalen, schützenden Ha-ha aus Stein umschlossen ist und das gesamte Anwesen dahinter überblickt. Der gepflegte Garten beherbergt sogar einige sehr alte Obstbäume, Schuppen und Gartenhäuser. Auch an Weiden, Parkanlagen und kleinen Gewässern, darunter bezaubernde Teiche und ein kleiner See zum Bootfahren, mangelt es nicht.

08.10.2021 Artikel-ID: 95925