Cate Blanchett verkauft ihre Wohnung für 12 Millionen Dollar

Schauspielerin Cate Blanchett verkauft eine weitere und damit letzte Immobilie in Australien aus ihrem Portfolio.

Cate Blanchett und Ehemann Andrew Upton verkaufen nun ihre letzte verbliebene Immobilie in Sydney und haben einen Verkaufspreis von 12 Millionen Dollar für ihre Wohnung im historischen Astor-Gebäude aufgerufen.

Dabei handelt es sich um die größte Wohnung im historischen Astor-Gebäude des CBD von Sydney. Diese befindet sich in der exklusiven Macquarie Street. Die Immobilie wurde ursprünglich als drei separate Einheiten gebaut und vor mehr als 35 Jahren

illegal vom australischen Komiker Barry Humphries in ein zweistöckiges Apartment umgewandelt. Mark Bouris kaufte schließlich die nach Norden ausgerichtete Wohnung im Jahr 2005 und fügte zudem ein Jahr später eine angrenzende Dreizimmerwohnung hinzu. Dadurch schaffte er eine insgesamt mehr als 400 Quadratmeter großes Apartment mit fünf Schlafzimmern, vier Badezimmern, getrennten Wohnbereichen und einem Arbeitszimmer mit Panoramablick bis hin zum berühmten Opernhaus zu schaffen.

Als die australische Schauspielerin und ihr Mann 2015 ihr historisches Haus in Hunters Hill verkauften, um in ihr englisches Herrenhaus in East Sussex umzuziehen, kauften sie Bouris' Wohnung für 8 Millionen Dollar als ihren Lebensmittelpunkt in Sydney.

Das elegante, denkmalgeschützte Gebäude, das von den Architekten Donald Esplin und Stuart Mould entworfen wurde, war damals nicht nur die erste Wohngenossenschaft des Landes, sondern auch das höchste Gebäude der Stadt. Es gilt als eine der exklusivsten Adressen. 

Die Anwältin des Paares, Deborah West, beaufsichtigt den Verkauf der Immobilie und hat das Anwesen exklusiv bei Ken Jacobs von Christie's International listen lassen.

Weitere Immobilienverkäufe

Das Ehepaar verkaufte zudem sein Ferienhaus in Berowra Creek im Dezember, nur drei Wochen, nachdem es auf den Immobilienmarkt gebracht worden war.

Obwohl in der Nähe des Anwesens gelegene Buschfeuer entflammten und in die nahegelegenen Wasserwege des Hawkesbury-River-Gebietes eindrangen, gab es einen nahezu erbitterten Wettbewerb um das angebotene Grundstück durch drei Käufer. Die Immobilie, die 2014 für 1,495 Millionen Dollar erworben wurde, liegt am Rande des Nationalparks Berowra Valley und ist nur über den Wasserweg erreichbar.   

19.07.2020 Artikel-ID: 90771