Leben und Wohnen im Zentrum von Potsdam

Potsdams Stadtzentrum lässt sich in zwei Bereiche unterteilen. Der nördliche Teil der Innenstadt bildet den historischen Stadtkern mit zahlreichen Altbauvillen und Wohnungen im Jugendstil. Hier befindet sich auch die Altstadt, die in Teilen noch von der alten Stadtmauer umgeben ist. Eine der beliebtesten Wohngegenden befindet sich nahe der Brandenburger Straße. Diese zeichnet sie aus durch viele Geschäfte und Restaurants, aber auch durch eine Vielzahl an restaurierten Immobilien aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Auch das Holländische Viertel befindet sich in diesem Gebiet, ebenso wie viele große Parks wie zum Beispiel der Lustgarten. Der südliche Teil der Innenstadt liegt in der Nähe von Babelsberg und bildet einen architektonischen Kontrast zum nördlichen Teil. Hier findet man vor allem moderne Gebäude aus den 60er und 70er Jahren, aber auch Neubauten zur Miete und zum Kauf. Aufgrund der zentralen Lage und der Nähe zum Hauptbahnhof ist die Potsdamer Innenstadt auch bei Wohnungssuchenden sehr beliebt.

Ländliche Idylle in Potsdam Babelsberg

Babelsberg liegt im Südosten von Potsdam und ist der größte Stadtteil der brandenburgischen Landeshauptstadt.  Einst eine eigenständige Stadt, wurde Babelsberg 1939 nach Potsdam eingemeindet. Aufgrund seiner Größe kann Babelsberg in Nord- und Süd-Babelsberg unterteilt werden. Der Norden Babelsbergs zeichnet sich durch seine vielen Grünflächen und Parks aus. Wohngebiete, wie das historische Werbeviertel, bieten eine ländliche Idylle in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum. Das Villenviertel im Norden Babelsbergs bietet Gründerzeitvillen zum Kauf sowie Anwesen mit weitläufigen Rasenflächen. Im Süden Babelsbergs wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Universum Filmstudios gegründet. Seitdem ist Babelsberg ein unverzichtbarer Medienstandort in Deutschland geworden. Sowohl Eigentumswohnungen zum Kauf als auch Mietwohnungen in Babelsberg sind trotz Nähe zum Stadtzentrum und der wirtschaftlichen Relevanz begehrt und bieten einen ruhigen sowie anspruchsvollen Wohnort.

Historischer Stadtteil: Brandenburger Vorstadt

Die Brandenburger Vorstadt ist mit ihren königlichen Bauten und Denkmälern der historischste Teil Potsdams. Potsdams berühmtes Wahrzeichen Sanssouci und der dazugehörige Park befinden sich in diesem Stadtteil. Die Brandenburger Vorstadt erstreckt sich vom Brandenburger Tor bis zum Wildpark. Die Brandenburger Vorstadt bietet attraktive Quartiere für unterschiedliche Geschmäcker - von historischen Immobilien bis hin zu modernen Neubauten.

Wohnen in Potsdam Jägervorstadt

Die Jägervorstadt ist ein Stadtteil im Norden Potsdams. Der imposante Eingang zu diesem Stadtteil, das Jägertor, trennt die Jägervorstadt vom Stadtzentrum. Das Tor wurde im Jahr 1733 erbaut. Architektonisch finden sich in diesem Teil Potsdams vor allem alte militärische Einrichtungen, wie die ehemalige Offiziersschule und die Garde-Ulanen-Kaserne, sowie historische Verwaltungsgebäude. Dies spiegelt sich auch in den Wohngebäuden wider. Die meisten von ihnen sind großzügige Gebäude, die um die Jahrhundertwende errichtet wurden und heute unter Denkmalschutz stehen. In diesen Immobilien befinden sich geräumige Wohnungen mit dem Charme des Jugendstils. 

Zu DAHLER & COMPANY in Potsdam.