Soll ich einen Makler mit dem Verkauf beauftragen?

Warum der Makler eine große Entlastung beim Verkaufsprozess ist

Professionelle Objektbilder, virtueller Rundgang, richtiger Verkaufspreis. Die Liste der Dinge, die ein Makler für Sie übernimmt, ist lang. Sie reicht von der Vorbereitung Ihrer Immobilie bis zur Unterstützung bei der Kaufvertragsverhandlung.

Bei der Entscheidung, einen Makler für den Immobilienverkauf zu beauftragen, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

Frau am Schreibtisch mit Telefonhörer am OhrWas ist meine Immobilie wert?
Welche Unterlagen benötige ich?
Wie vermarkte ich meine Immobilie?
Woher bekomme ich professionelle Objektbilder?
Welche Fragen stellen Interessenten?
Wie stelle ich die Bonität des Käufers sicher?
Wer ist der richtige Käufer?
Was muss ich beim Kaufvertrag beachten?

Wenn Sie all diese Fragen selbst beantworten können, brauchen Sie keinen Makler. Und wenn Sie dann noch ausreichend Zeit haben, um Anfragen zu filtern, Interessenten zu qualifizieren und Besichtigungstermine durchzuführen, steht der Vermarktung nichts mehr im Wege. Wer allerdings keine Erfahrung oder wenig Zeit hat, sollte einen Makler beauftragen. Andernfalls kann es passieren, dass Sie einen zu niedrigen Kaufpreis verlangen - oder einen zu hohen, wodurch der Verkaufserfolg ausbleibt und das Objekt am Markt verbrennt.    

Ein Makler weiß genau, was am Markt gesucht wird. Er übernimmt die Beschaffung aller wichtigen Unterlagen, ermittelt den richtigen Preis Ihrer Immobilie und erstellt ein Vermarktungskonzept. Er übernimmt die Präsentation in allen wichtigen Immobilienportalen und spricht vorgemerkte Interessenten direkt an, wodurch oft ein passender Käufer gefunden werden kann, noch bevor die Immobilie überhaupt veröffentlicht wird.

Immobilienmakler qualifizieren Interessenten, bearbeiten Anfragen, führen Besichtigungstermine durch und stehen vor Ort für Fragen zur Verfügung. Sie kennen sich mit rechtlichen Anforderungen aus und stellen die Bonität des Käufers sicher, damit Sie am Ende keine bösen Überraschungen erleben.

Kurz: Makler sind eine Entlastung. Sie kennen den Markt, den Prozess und wissen, worauf geachtet werden muss. Der Immobilienmakler ist für Sie Ansprechpartner und immer vor Ort, wenn Sie verhindert sind - oder sogar gar nicht in der Stadt leben, in der Sie eine Immobilie verkaufen möchten.

 
01.12.2016